Verlustangst überwinden: Dein Survival Kit bei Angst, ihn zu verlieren

Verlustangst

  Überwinden

Dein Survival Kit BEI Verlustangst


Verlustangst überwinden
Verlustangst überwinden

VERLUSTANGST ÜBERWINDEN
Was die Verlustangst mit dir macht

Lass mich dir erzählen, wie die Verlustangst meine Beziehung beinahe zerstört hat. 

Wer weiß, vielleicht findest du dich in mir wieder?

AKT 1: DIE WOLKE 7

Hand in Hand. 

Schlendern wir entlang der Strandpromenade.

Das Meeresrauschen, der frische Wind, der meine Haare zum Wirbeln bringt und dabei um die Wette mit der warmen Sonne tanzt...

In Kombination mit seinem tiefen, liebevollen Blick, der sanften Umarmung und dem aufrichtigen Geständnis, wie glücklich er darüber sei, mich endlich seiner Familie vorzustellen, versetzen mich in einen Rauschzustand.

In eine Trance.

Überglücklich und verwirrt zugleich, frage ich mich: „Ist es ein viel zu guter Traum?“

Verliebtsein Sprüche
Verliebtsein Sprüche

„Und wie habe ich diesen traumhaft charmanten Kerl um Himmelswillen nur verdient?“ 

Einen Mann, der mich mit seiner romantischen Liebe völlig überschüttend, auf Wolke 7 schweben lässt.

Einer, der bereit war, seine Weltreisepläne für mich aufzugeben.

Jemand, der mich bekochen würde, wenn ich abends erschöpft nach Hause kam. Und mich ermunterte, wenn ich in große Selbstzweifel verfiel. Der mich beruflich, persönlich wie auch sportlich, an meine Grenzen pushte und anschließend voller Stolz posaunte, wie stark doch seine Freundin ist.

Da ich bis dahin eher Pech als Glück in Liebe fand, kannst du dir vielleicht vorstellen, auf welcher Wolke ich mich befand.

[Ganz unter uns: 7 wäre deutlich untertrieben.]

AKT 2: DIE HÖLLE 7

Mein Magen dreht sich schon seit Tagen. Nein. Wochen. Monaten. 

Das Einzige, was sich mit meinem akuten Liebeskummer verträgt? Der schwarze warme Tee mit Milch und 1-2 Würfeln Zucker. 

Ich starre auf mein Handy. Und sehe... 

NICHTS. Keine Reaktion von ihm. Warum ignoriert er mich ...

Verängstigt und hilflos zugleich halt ich mein Handy und fange an zu tippen...

„H-e-y“. Und klicke „Senden“.

Eine leise Verachtung kriecht in mir hoch. Verachtung dafür, wie er mich in meiner dunkelsten Nacht nur allein lassen kann.

Ich zittere vor Angst.

Der Angst, ihn zu verlieren. 

Meine Augen füllen sich augenblicklich mit Tränen. Ein dicker Kloß im Hals raubt mir die Luft zum Atmen.

Völlig verzweifelt, entmutigt, verraten und allein gelassen, stammele ich: 

Wie nur? 

Wie konnte es nur soweit mit uns kommen? 

Warum um alles in der Welt passiert es mir? Was habe ich getan, um seine emotionale Distanz auf diese Weise zu erfahren? Liebt er mich noch? Wo ist nur seine Liebe hin? Und warum ist er so kalt zu mir?

Melde dich hier an und sicher dir deinen kostenfreien Routenplan zum Wieder-glücklichsein:

beziehungskrise Fahrplan
beziehungskrise Fahrplan

Melde dich hier an und sicher dir deinen kostenfreien Routenplan zum Wieder-glücklichsein:

Was zwischen Akt 1 und 2 geschah:

Zwischen Akt 1 und 2 verging etwa ein Jahr. 

Was in der Zwischenzeit geschah?

Als ich von meiner Wolke 7 (oder 117) runterblickte, ergriff mich eine tiefe Angst.

„Was ist, wenn...“, fragte ich mich.

Wenn ich das alles hier verliere? Wenn seine Liebe für mich dahinschwindet? Und er mich und meine Schattenseiten eines Tages nicht mehr liebend annimmt, sondern verurteilt?

# LESETIPP:

Schattenseiten gemeinsam beleuchten: 
der emotionale Striptease!

Und dann geschah es:

Die Verlustangst war geboren.

Anfänglich war die Angst, ihn zu verlieren, ziemlich winzig. Ein Frühchen, dass sich voller Drang in unser Beziehungsleben kämpfte.

Aber sie wuchs. Sehr schnell. 

Dank der Nahrung, die ich ihr täglich gab:

Mit jeder neuen Tat und jeder seiner Reaktion nahm ich die lauernde Gefahr, ihn eines Tages zu verlieren, stärker wahr.

Nein. Ich nahm sie nicht nur wahr. Ich suchte krampfhaft nach Beweisen. 

Und was du suchst, das findest du. Bekanntlich.

Und ich? Ich fand sehr viel. 

Zu viel.  

So viel, dass unsere himmlisch rosarote Wolke zur reinsten Hölle für unsere Liebe wurde. Und unseren Blick für das, was wirklich zählt, unsere Bewunderung füreinander, vernebelte.

Lange Zeit habe ich geglaubt, ich bin die Einzige mit solch einem Shakespeare Drama.

Aber die Storys und Anfragen meiner Leserinnen spiegeln genau das Gleiche wider. So, oder so ähnlich, laufen verdammt viele Beziehungen ab. 

Zugegeben, sie haben vielleicht nichts mit der Strandpromenade oder dem schwarzen Tee mit Milch gemeinsam.

Aber in ihrer Quintessenz sind sie identisch: Die Wolke 7 wird zur Hölle 7. Verursacht und begleitet von panischer Verlustangst.

Klar, Verlustangst war nicht die einzige Ursache für unser Drama. Aber sie war ein ziemlich guter Zündstoff, der selbst die beste Beziehung vernichten kann.

WENN ANGST AUF LIEBE TRIFFT 

Verlustangst überwinden Angst vs. Liebe

Wenn du etwas bisher nie da Gewesenes zu schätzen lernst, entwickelst du zugleich die Angst, es zu verlieren. 

Und damit bist du nicht allein. 

Ein Leben ohne unsere Liebsten? Kaum vorstellbar! Zumindest würde dieser Gedanke den meisten von uns Angst einflößen.

Und doch zeigt uns das oben von mir aufgeführte Drama deutlich: Wo Angst entsteht und nicht gebändigt wird, schwindet die Liebe. 

Warum?

Weil deine Verlustangst ein wahrer Beziehungskiller ist. Sie übt auf alles, was du tust und bist, ihren Einfluss aus: deine Gefühle, Gedanken und dein Verhalten. 

# LESETIPP:

17 tückische Beziehungskiller
Mach das bloß nicht

Sie bringt dich dazu, die Liebe in Frage zu stellen. Sie unterstellt all das Negative, was nicht real ist. Und untergräbt dabei all das Positive, was real ist. 

Daher ist sie so zerstörerisch. 

Zu Beginn äußert sich diese Verlustangst vielleicht darin, dass der Gedanke „Was wäre, wenn?“ aufpoppt oder sich erste Eifersuchtsgedanken in dir einnisten. Je stärker du dich darin verlierst, desto verheerender die Auswirkung.

Nicht überwundene Verlustangst wirkt wie ein Parasit, der dein ohne hin schon mageres Selbstwertgefühl zersetzt und dich für jegliche Intimität aus Angst, verletzt zu werden, verschließt. 

Du wirst fordernder, ängstlicher und misstrauischer deinem Partner gegenüber. Der sichere Tod für emotionale Nähe.

Zum Ende hin, wenn alles hoffnungslos erscheint und er euch aufgegeben hat, bringt dich deine Verlustangst dazu, verbissen „um seine Liebe zu kämpfen“. Koste es, was es wolle. Selbstliebe, Selbstachtung und Selbstfürsorge inklusive.

Was ich aus dieser Zeit gelernt habe, habe ich dir in diesem Artikel zusammengefasst:

Ich war auf Wolke 7. Und fiel herab, wie Engel Luzifer, zur Hölle 7. Du kannst dir vielleicht vorstellen, in welchem Freifall ich mich befand.

Eine der Lehren, die ich aus meinem spektakulären Freifall zog:

Liebe und Angst bedingen und schließen sich aus. Zugleich. 

Liebe ohne Angst kannst du nicht haben (zumindest gilt es für alle Normalsterblichen unter uns). 

Angst aber kann die Liebe zerstören.

Finde daher eine gesunde Balance!

SYMPTOME VON VERLUSTANGST

Verlustangst Symptome

Bevor wir zu den Strategien, Verlustangst zu überwinden, kommen, lass uns nochmal einen Blick darauf werfen, wie sich die Angst, ihn zu verlieren, äußert: 

  • Du neigst zu exzessivem um die Beziehung kämpfen: Besitzansprüche und klammern gehören zu deinem Beziehungsalltag (inkl. betteln, fordern, jammern)
  • Du wirst häufig Opfer unerwiderter Liebe
  • Ständige Suche nach Aufmerksamkeit & Bestätigung
  • Du passt dich ihm viel zu schnell an und gehst Kompromisse ein, die dir nicht guttun
  • Dich selbst lieben zu lernen viel dir immer schwer (diese 9 Selbstliebe Übungen können dir als Startpunkt dienen, dein negatives Selbstbild zu relativieren)
  • Du verlierst dich sehr schnell in Beziehungen und vergisst die Umwelt außerhalb dieser Beziehungen
  • Du hast viel zu viel Verständnis für ihn und redest jeden seiner Fehler gut. Viel lieber nimmst du alle Beziehungsprobleme auf dich, anstatt sie mit ihm gemeinsam zu lösen.
  • Grenzen setzen zählte noch nie zu deinen großen Stärken. Du bist immer unsicher, was du darfst und was nicht. 
  • Du wirst schnell eifersüchtig.
  • Du hast das Gefühl, ohne ihn nicht leben zu können.

MELDE DICH HIER AN UND DU BEKOMMST WEITERE LIEBEVOLLE TRITTE IN DEN HINTERN, DIE DICH IN DEINER PERSÖNLICHKEIT UND LIEBESBEZIEHUNG ZU DIR SELBST WIE AUCH ZUM PARTNER WACHSEN LASSEN. *Kostenfrei*

Das sind nicht nur Symptome von Verlustangst, sondern die größten Beziehungskiller und eindeutige Indizien dafür, dass eure Liebe früher oder später nicht nur in einer Beziehungskrise, sondern in einer toxischen Beziehung endet. 

Je früher du lernst, deine Verlustangst zu überwinden, desto weniger vergiftet sie eure Liebe.

Glaub mir. Ich weiß, wovon ich spreche.

VERLUSTANGST ÜBERWINDEN: Wie du mit der Angst, ihn zu verlieren, umzugehen lernst

Verlustangst überwinden Zitat Alan Watts Angst überwinden
Verlustangst überwinden Zitat Alan Watts

Wenn du unter Verlustangst leidest, wirst du dich mit der Fliege in diesem Beispiel identifizieren können. 

Du willst die Süße des Honigs genießen. Hast aber fürchterliche Panik davor, dich in der klebrigen Masse zu verfangen. 

Die Frage ist: 

Wie kannst du die Süße der Liebe auskosten, ohne dabei von der Verlustangst gefoltert zu werden? 

Wie überwindest du deine Verlustangst? Egal, ob du noch auf Wolke 7 schwebst oder bereits in Hölle 7 schluchzt? 

VERLUSTANGST ÜBERWINDEN
3 BELIEBTE ÜBERLEBENS-STRATEGIEN, DIE NICHT FUNKTIONIEREN

Wir Menschen sind wahre Überlebenskünstler, wenn es darum geht, negative Emotionen zu vermeiden. 

Sobald unsere Verlustangst getriggert wird, wird dieser Überlebenskünstler in uns alarmiert. Anstatt unsere Emotionen als wertvolles Feedback-System einzuladen, neigen wir dazu, uns vor ihnen in Schutz zu nehmen. 

Sie zu verdrängen.

Eine Strategie, die wir bereits von klein auf lernen: Anders hätten wir zu dem Zeitpunkt nicht mit diesen Emotionen umgehen können. 

Typische Überlebensstrategien, um Verlustangst zu überwinden (oder eher zu vermeiden!):

# 1: KÄMPFEN, FLIEHEN UND ERSTARREN

Verlustangst überwinden Überlebensstrategien
Verlustangst überwinden Überlebensstrategien

Verlustängstler sind häufig Kämpfer. Sobald das Objekt deiner Begierde in Gefahr schwebt, fängst du an, es dir zu erkämpfen. Auf den anderen einreden, fordern, betteln und Vorwürfe machen sind beliebte Instrumente.  

Bindungsängstler hingegen neigen häufig zum Gegenteil: Sie fliehen. Sie distanzieren sich emotional, werden kalt und suchen Ablenkung.

Leider treffen beide Protagonisten häufig aufeinander und kommen schnell in einen Teufelskreis. Je mehr du um ihn kämpfst, desto stärker zieht es sich zurück

Dieser Teufelskreis endet, wenn nicht aktiv unterbunden, in der Regel im Erstarren. Ein Punkt, an dem ihr beide zu müde seid, weiter für eure Liebe zu kämpfen und euch schließlich trennt. 

# 2: DER SONNE HINTERHER

Um dem Schmerz auszuweichen, neigen wir Verlustangsthasen dazu, uns in Illusionen zu verlieren. Wir reden uns die Beziehung wunderschön, anstatt der schmerzhaften Wahrheit ins Gesicht zu blicken. 

Wir phantasieren über die perfekte Vergangenheit und malen uns gerne aus, wie es in Zukunft wieder werden könnte. 

Warum nicht heiraten?“, fragen wir uns. Obwohl die Umstände uns eher zu Fragen wie „Ist die Beziehung noch zu retten?“ oder „Sollte ich gehen oder bleiben?“ alarmieren sollten.

Klar, Optimismus und Hoffnung sind unsere Sonne in dunklen Tagen. Unser Vitamin D bei Themen wie Beziehungskrisen meistern oder Beziehungsprobleme lösen.

Aber zu viel Vitamin D kann schaden. Und uns am Ende mit einer größeren Enttäuschung zurücklassen, wenn wir der Sonne ständig nachjagen und sie doch nie finden. 

# 3: VERLUSTANGST MIT DER PERFEKTEN SYMBIOSE KOMPENSIEREN

Uns mit dem anderen zu verschmelzen, erlaubt es uns, den Fokus von unserer Verlustangst abzuwenden und die Aufmerksamkeit auf unseren Partner zu verlagern. 

Das mag gerade in der anfänglichen Verliebtheitsphase magnetisierend sein. Für beide Partner. Eine emotionale Nähe und Anziehungskraft, die buchstäblich fesselt.

Ich war da. Ich weiß, wie es sich anfühlt. Was ich allerdings auch weiß:

Diese Fesseln sorgen dafür, dass wir Verlustangsthasen noch stärker klammern. 

All diese Ablenkungsstrategien und Überlebensversuche scheitern kläglich! Nicht nur, dass sie nicht funktionieren ... Sie verschlimmern unsere Verlustangst sogar. Und machen uns abhängig und süchtig nach unserem "Stoff". 

2 GRÜNDE, WARUM DIESE STRATEGIEN, VERLUSTANGST ZU ÜBERWINDEN, NICHT FUNKTIONIEREN

# 1: DAS RÜCKWÄRTSGESETZ



When you try to stay on the surface of the water you sink. But when you try to sink you float. When you hold your breath you lose it. When you let go you gain it

Alan Watts

Das Rückwärtsgesetz besagt:  Je verkrampfter du etwas versuchst, desto weniger gelingt es dir.

Im Klartext: Je stärker du versuchst, gegen die schmerzvollen Gefühle der Verlustangst anzukommen und dich ihnen zu entziehen, desto fester halten sie dich im Griff.

Und führen letztendlich genau dazu, dass deine größte Angst, verlassen zu werden, Realität wird. 

# 2: WIR BRAUCHEN MEHR LICHT.



Doing something about a problem you do not understand is like trying to clear away darkness by thrusting it aside with your hands. […] When light is brought, the darkness vanishes from itself

Alan Watts

Ich kann A. Watts nur zustimmen.

Gerade, wenn es darum geht, Ängste zu überwinden, ist der erste und wichtigste Schritt: Verständnis für diese Angst und ihre Ursachen zu entwickeln. 

Schaffen wir es, unsere negativen Glaubenssätze zu beleuchten, verschwinden diese häufig von allein. Ohne, dass wir es uns jeden Morgen dreimal vor dem Spiegel sagen müssen. 

Was wir brauchen ist nicht mehr sinnloses Tun. Sondern mehr Licht!

Unser erster Schritt, Verlustangst zu überwinden, lautet daher: Verständnis für das Problem schaffen.

EIN BESSERES SURVIVAL KIT, VERLUSTANGST ZU ÜBERWINDEN

Verlustangst überwinden Survival Kit

# 1: DIE WELT IST UND BLEIBT EIN UNSICHERER ORT. 

Akzeptiere das.

Es hilft bereits zu verstehen, dass du in einer unsicheren Welt nie mit Sicherheit rechnen kannst. 

Erst recht nicht auf so einem ungewissen Terrain wie der Liebe. 

Wenn du dich für einen anderen Menschen öffnest, besteht immer die Gefahr, verletzt oder verlassen zu werden. Egal, wie stark du dagegen ankämpfst.  

Fokussiere dich auf das, was du kontrollieren kannst (deine Gefühle, Verhaltensweisen, Gedanken). Und lerne das zu akzeptieren, was nicht unter deiner Kontrolle steht. 

Das wird dir mehr Sicherheit schenken als der eigentliche Wunsch nach Sicherheit es jemals können wird.

# 2: DIE URSACHE FÜR die Angst, ihn zu verlieren



Beziehungen verursachen weder Schmerz noch Unglück, sie bringen nur den Schmerz und das Unglück an die Oberfläche, die in dir stecken.

Eckhart Tolle

Es mag unterschiedliche Ursachen für deine Verlustangst geben.

In der Regel geht aber die große Mehrheit auf die Bindung in den ersten Lebensjahren zurück: die Beziehung zu deinen Eltern.

Je nachdem, wie viel Liebe, Wärme als auch Autonomie du als Säugling erfahren oder nicht erfahren hast, wird dein Bindungsverhalten geprägt. So die Idee hinter der Bindungstheorie in der Psychologie. 

In ihrer einfachsten Form werden folgende 3 Bindungstypen unterschieden:

  1. 1
    Kinder, denen es an Wärme/Liebe fehlte, wachsen zu ängstlichen Erwachsenen mit einem geringen Selbstwert heran. Sie entwickeln Verlustängste und werden zu klammernden Personen.
  2. 2
    Kinder, die entweder stark in ihrer Autonomie eingeengt wurden oder von ihren Eltern verletzt wurden, werden zu ängstlichen Erwachsenen, die sich von ihren Mitmenschen schnell „erstickt“ und bedroht fühlen. Sie entwickeln Bindungsangst. 
  3. 3
    Kinder mit viel Liebe als auch Autonomie, die die Welt eigenständig erkunden durften, verfügen über einen sicheren Bindungsstil, wodurch es ihnen leichter fällt, zwischen Nähe und Distanz zu navigieren.

Wird die frühkindliche Angst, verlassen zu werden, später im Erwachsenenalter getriggert, empfindet dein Körper sie weiterhin als eine existenzielle Bedrohung. Er schaltet automatisch in den Überlebensmodus.

Das Problem daran? 

Diese Schutzhaltung, die du im Kindesalter entwickelt hast, war damals vielleicht hilfreich, da du auf die Fürsorge deiner Eltern angewiesen warst. 

Heute ist sie häufig schädlich.

# 3: VERLUSTANGST ÜBERWINDEN Durch Konfrontation

Sobald du das erkannt hast, kannst du lernen, deinen Körper auszutricksen und deine Wunde nach und nach zu heilen.  

Wie machst du das?

Lass deine negativen Emotionen zu.

Heute bist du erwachsen. Selbst wenn du verlassen wirst, wirst du es überleben.

Wir sollten daher aufhören, jeglichem Schmerz aus dem Weg gehen zu wollen.

Verlustangst überwinden schmerzhafte Gefühle zulassen
Verlustangst überwinden schmerzhafte Gefühle zulassen

Ich weiß, das passt irgendwie nicht in unsere „Stay positive“, „Be happy“, „Feel good“ Zeit. 

Aber: 

Persönliche Stärke ist nicht der Verdienst positiver Gefühle. Sondern das Resultat, wie du mit deinen Niederlagen umzugehen lernst.  

Das nächste Mal, wenn dich Verlustangst packt und du deinem Partner wieder schreiben möchtest, aus Angst heraus, ihn sonst für immer zu verlieren, dann stopp dich. 

Konfrontiere deine Angst. Fühle sie. Hör auf, panisch von ihr wegzulaufen.

Sie wird dich wie der Schatten verfolgen: Je stärker du dich von ihr entfernst, desto größer wird sie. Je näher du ihr kommst, desto größer wirst du, während sie schrumpft. So lernst du es, Verlustangst zu überwinden.

Den Schmerz zu umarmen, ist der Anfang deiner Heilung.

# 4: INNERE GLAUBENSSÄTZE IN FRAGE STELLEN

Offensichtlich hast du in deiner Vergangenheit Glaubenssätze aufgeschnappt, die stark an deinem Selbstwert zehren. Und schlichtweg falsch sind. 

Sie lassen dich in dem Irrglauben zurück, dass

  • du ohne den anderen nicht liebenswert bist. 
  • du deine Schattenseiten verbergen musst, da er dich sonst verlassen wird. 
  • ohne ihn dein Leben keinen Sinn hat. 
  • du etwas für ihn tun musst, um emotionale Nähe und Liebe zu empfangen. 
  • du etwas nicht darfst. Wodurch dir Grenzen setzen schwerfällt. 

Mach eine Liste mit diesen falschen Glaubenssätzen und überwinde deine Verlustangst, indem du Argumente findest, die deine falschen "Wahrheiten" entmachten.

# 5: VERLUSTANGST Herausfordern: Dein Worst case

Ein weiterer Schritt, deine Verlustangst zu überwinden: Male dir das Worst Case Szenario aus und bereite dich darauf vor. 

Nein, das Klopapier brauchst du dafür nicht. Das hat uns Corona bereits gelehrt. 🙂

[Update November 2020: Anscheinend haben wir es nicht gelernt!] 

Was ich meine: Anstatt dich vor deinen Ängsten vor der Zukunft zu drücken, provoziere sie. Selbst, wenn du dir dabei wie David im Kampf gegen Goliath vorkommst.

Fühle nach, wie es tatsächlich wäre, wenn deine schlimmste Befürchtung Realität wird. 



You can look at the unknown as a place of fear and loss. You can look at the unknown as a realm of possiblity and progress. The reality is, its both.

Esther Perel

Was würde das für dich bedeuten? 

Welche Alternativen hast du, um dich selbst vor deinem absoluten Worst Case Szenario zu schützen? Welche Chancen könnten daraus sogar entstehen?

  • Welche Menschen würden dir zur Seite stehen? 
  • Welche Hobbys würden dich ablenken, um dich darin nicht zu verlieren?
  • Was hättest du in dieser Partnerschaft gelernt, selbst wenn sie auseinanderfällt? 
  • Worauf würdest du in deiner neuen Beziehung achten?
  • Welche anderen Optionen hast du, dir Selbstliebe zu erweisen? 

Du wirst sehen, dass du auf alle Fragen Antworten finden wirst. Das wird deine Verzweiflung und Hilflosigkeit minimieren. Und dir dabei helfen, deine Verlustangst zu besiegen.

DISCLAIMER 

Ich möchte ehrlich zu dir sein: In den seltensten Fällen wird es dir gelingen, die Wunden deiner Verlustangst völlig verschwinden zu lassen. 

Das ist aber auch nicht notwendig.  

Für eine gesunde Partnerschaft ist völlig ausreichend, wenn du es schaffst, die Wunde zu einer Narbe zu verheilen, mit der du leben kannst.

von Angsthase zu Angsthase

deine Kristina 


Hi, Angsthase! 😊
 Erzähl mir doch, was dich bedrückt. Welche Strategien hast du entwickelt, um mit deiner Verlustangst umzugehen?


Ich freue mich auf deine Geschichte im Kommentarfeld.

Vorherigen Post
5. Juni 2020
Nächster Beitrag
5. Juni 2020

0 Kommentare

Kommentar hinterlassen