Von emotionalen Wüsten, Bergen & Gewässern (1/3): Deine Wüste durchqueren


7 WEGE, KRISEN & LIEBESKUMMER HINTER SICH ZU LASSEN

Wüste.

Ein Ort der Leere. Ein Ort der Einsamkeit. Ein Ort, an dem der Durst regiert und Trockenheit kein Ende nimmt. Ein Ort, der wenig Leben birgt. 

Um dich herum, ein Meer aus Sand. Kein Schild. Kein Weg. Und weit und breit kein Mensch, der deine Last abnimmt, wenn dir die Kraft ausgeht.


Es ist nicht lange her, dass ich durch meine Wüste ging. Ich spreche nicht von der Sahara in Ägypten, der Merzouga in Marokko oder Negev in Israel. Nein. Sie meine ich nicht. Diesen Artikel widme ich einer ganz anderen Wüste.

Die emotionale Wüste

Es sind die Lebensphasen, die leer und hoffnungslos erscheinen. Wochen und Monate, in denen dich Verzweiflung packt. Ein Zustand, der keinen Tropfen Lebensfreude bringt und jeden Antrieb bereits in seinem Keim erstickt. Und jeder noch so kleine Schritt versinkt im bodenlosen Sand der endlos weiten Wüste.

Meine Geschichte zeugt von einer überwältigenden Liebe, gefolgt von überwältigenderem Herzschmerz: Meine Wüste war die Zeit, in der meine – einst traumhafte – Beziehung in die Brüche ging. Eine Phase, in der ich mich verlassen und von niemandem verstanden fühlte. Mein Lieblingsmensch war fort. Ich hatte Angst und war verzweifelt. Ich wachte nachts erschrocken auf. Und stellte immer wieder fest: Der Alptraum – der war Realität.

Kennst du solche Phasen?

Vielleicht gehst du gerade selbst durch diese Wüste? Dich plagt Liebeskummer oder die steigende Distanz zu deinem Liebsten? Du spürst die Leere zwischen euch? Das, was einst war, ist tot und ausgetrocknet? Dich dürstet es nach Liebe? Du fühlst dich einsam? Und fragst dich, ob es einen Ausweg gibt?

Es gibt Hoffnung, Liebes!

Der Schmerz, den du heute fühlst, ist die Stärke, die du morgen spürst.

Aber hey, weißt du was? Eine Wüste ist nicht dazu da, dich und mich zu zerstören. Das sind genau die Phasen, die uns am stärksten machen.

Wusstest du, dass manche Menschen sich sogar ganz bewusst der Einsamkeit der Wüste aussetzen? Ihre Suche nach Antworten auf existenzielle Fragen bringt sie dahin. Nicht umsonst wird die Wüste in vielen Kulturen und Religionen als ein Ort der Erprobung und des Zu-Sich-Kommens verstanden. Große biblische Charaktere, wie Moses oder Jesus, sind zum Beispiel durch solche Wüstenphasen gegangen. Und jetzt rate, was unmittelbar daraufhin folgte? Riesen Durchbrüche!

Sei dir also bewusst: Etwas Großes wartet auf dich, wenn du die Wüste erstmal hinter dir gelassen hast. Damit dir das gelingt, statte ich dich mit folgenden 7 Wegweisern aus.

Weg # 1: Dein Freischein für Emotionen.

Emotionen zulassen Liebeskummer Herzschmerz

Ich möchte, dass du deine Beziehungskrise so siehst, annimmst und akzeptierst, wie sie ist. Ein unverfälschtes Sehen und Nachempfinden deiner Gefühlswelt ist dein erster Schritt in Richtung Heilung.

Nehme deine Emotionen wahr. Spürst du Trauer? Verzweiflung? Frust? Enttäuschung über deinen Partner? Sei ehrlich mit dir selbst und nehme diese Gefühle liebend an. Es ist ok zu weinen. Es ist ok, traurig und wütend zu sein. Finde heraus, woher deine Emotionen kommen. Sie helfen dir zu verstehen, wer du bist, was dich ausmacht und was dich verletzt.

Weg # 2: Dein bester Freund.

Selbstliebe Liebeskummer

Ein weiterer Schritt, dein zartes Herz zu heilen: Mitgefühl für dich selbst und deine Fehler zu haben.

Our sorrows and wounds are only healed when we touch them with compassion. (Buddha)

Wenn du auch nur ansatzweise wie ich bist, dann fällt es dir so richtig schwer, sich selbst zu vergeben. Als ich anfing zu begreifen, wie ich zu meiner hoffnungslosen Beziehungslage beigetragen habe, machte ich mich innerlich kaputt. Wie konnte ich bloß … ? Hätte ich nur … Ich wünschte, ich wäre …

S.T.O.P. mit diesem Selbstzerstörungswahn!

Oder würdest du das etwa deiner besten Freundin sagen, wenn ihr ein Missgeschick passiert wäre? Wohl kaum. Du würdest sie ermuntern und ihr beistehen. Warum gehst du dann mit dir selbst so hart ins Gericht?

Ich begriff nach und nach, dass jeder „Fehler“ eine wichtige Lektion für mich war. Heute, bin ich unendlich dankbar dafür. Und das solltest du auch! Verurteile dich nicht. Zeige Mitgefühl. Sei dir selbst deine beste Freundin, meine Liebe.

Weg # 3: Ein dankbares Herz.

Reflect upon your present blessings, of which every man has plenty; not on your past misfortunes, of which all men have some. (Charles Dickens)

Charles Dickens hat eine bessere Alternative, anstatt dich auf deine Missgeschicke zu konzentrieren: Dankbarkeit.

Egal wie trostlos deine Situation scheint, ich wette, es gibt zahlreiche Gründe, wofür du dankbar sein kannst! Freundinnen und Familie, die dir beistehen? Ein erfüllender Job? Du atmest und bist gesund? Die Sonne scheint herrlich? Auch wenn sie dir zum Zeitpunkt deiner größten Trauer noch so klein vorkommen – schätze sie.

Dankbarkeit ist stark! Es bringt Licht in deine Dunkelheit. Mir hat es geholfen, täglich 3 Dinge aufzuschreiben, für die ich dankbar bin.

Weg # 4: Sorge dich nicht. um andere.

Sorgen Liebeskummer überwinden

Sorge dich nicht um deine Beziehungskrise. Sorge dich stattdessen um andere. Ich weiß, das ist leichter gesagt als getan. Aber glaube mir, wenn du erstmal anfängst, dann wird es dir leicht fallen.

Du fragst dich vielleicht „Wie soll ich jetzt – wo ich nicht einmal für mich selbst sorgen kann – auch noch für andere da sein?“ Das kann ich vollkommen verstehen. Damals, in einer Zeit, in der ich mich am liebsten tagelang in meinem Bett verkrochen habe, glaubte ich auch nicht noch die Kraft zu haben, mich der Sorgen anderer Menschen anzunehmen. Jetzt wirklich nicht. Das absolut schlechteste Timing, in Mahatma Gandhi aufzugehen.

Aber weißt du was? Genau das wirkte wie ein Wundermittel für meinen Liebeskummer. Es half mir nicht nur dabei, aus meinem eigenen Sorgenkreislauf auszubrechen. Es schenkte mir auch ein unbezahlbares Zufriedenheitsgefühl.

Richte daher deinen Fokus weg von dir. Frage dich, wie du andere bereichern kannst. Du musst nicht gleich nach Afrika reisen und Malaria bekämpfen. Das erwartet keiner von dir. Fange klein an. Besuche deine Mami, helfe deiner Omi, schicke einer Freundin einen lieben Gruß. Na los.

Weg # 5: Tanke Spiritualität.

Glaube Spiritualität Beziehungskrise

Ich bin in einem christlichen Haushalt groß geworden. Glaube – gehört davon habe ich mein Leben lang. Aber ihn zu erleben – vermochte ich erst als ich am Boden lag. Nichts gab mir so viel Hoffnung, Liebe und Gelassenheit. Eine Bibelstelle, die ich mir täglich ins Gedächtnis rief:

Fürchte dich nicht, denn ich bin mit dir; habe keine Angst, denn ich bin dein Gott. Ich helfe dir, ja, ich mache dich stark, ja ich halte dich mit meiner hilfreichen Rechten. (Gott in Jesaja 41:10)

Ob du Christin, Jüdin, Muslimin oder Buddhistin bist: Im Gebet liegt die Kraft. Sprich mit deinem Gott über deine Sorgen. Bitte ihn, dich durch deine Wüste zu begleiten. Frage um Ausdauer und Kraft.

Was ist deine Quelle für spirituelle Kraft und Ruhe?

Meditation? Musik? Zeit in der Natur? Was es auch ist, praktiziere es. Täglich. Es wird dich stärken. Deinen Kompass kalibrieren. Und deine Ängste besiegen.

Weg # 6: Jammern bringt nichts, Liebes.

Optimism is a strategy for making a better future. Because unless you believe that the future can be better, you are unlikely to step up and take responsibility for making it so. (Noam Chomsky)

Du hast zwar nicht mehr die Macht, die Beziehungskrise ungeschehen zu machen. Allerdings kannst du dein jetziges Verhalten ändern. Es ist deine Wahl, ob du in Selbstmitleid versinkst und dich in Negativität verlierst. Oder dich dafür entscheidest, optimistisch zu bleiben. Aus Fehlern zu lernen. Und zu vertrauen, dass alles wieder zum Guten führt.

Kennst du die Geschichte vom Auszug der Israelis aus Ägypten? Gott befreite die Israeliten aus der Sklaverei und wollte sie ins verheißene Land führen. Der Weg dahin sollte ursprünglich 11 Tage dauern. Da sie sich unterwegs allerdings nur beschwerten, wurden daraus ganze 40 Jahre. Aus 11 TAGEN wurden 40 JAHRE.

Die Moral der Geschichte? Deine Einstellung in der Wüste entscheidet über die Dauer deiner Wüste!

Weg # 7: Habe Mut, um Hilfe zu fragen.

Beziehungskrise Coaching Beratung

Manchmal ist es mutiger, andere um Hilfe zu fragen, als selbst alles meistern zu wollen. Mit dieser Lektion hatte ich anfangs stark zu kämpfen. Und du – als starke und unabhängige Frau – sehr wahrscheinlich auch.

Es fiel mir schwer, anderen einzugestehen, dass meine Beziehung in die Brüche ging – insbesondere dann, wenn mir Freundinnen von all den tollen Schwangerschafts- und Hausbauplänen mit ihren Liebsten berichteten. Je mehr ich mich mit ihnen freuen wollte, umso schmerzvoller fühlte sich die eigene Wüste an.

Das Gefühl zu versagen. Kennst du es? Also schwieg ich. Und zog mich zurück. Geholfen hat das natürlich … NICHT.

Ich erzähle dir das, damit du nicht den gleichen Fehler machst. Du musst nicht allein durch die Wüste. Habe Mut, andere einzuweihen. Du wirst sehen: Sobald du dich öffnest, kommt dir sehr viel Liebe und Verständnis entgegen. Die Unterstützung meiner Familie und Freunde war damals wie das Wasser in der Wüste.

Was mir noch mehr half? Von Frauen zu lernen, die selbst einst durch die gleiche Wüste gingen und sie hinter sich ließen. Daher möchte ich dich ermuntern, mir zu schreiben. Habe Mut, um Hilfe zu bitten. Wenn du nachts nicht schlafen kannst, in einem Meer voller Tränen versinkst oder ein offenes Ohr brauchst, freue ich mich von dir zu hören, meine Liebe.

Real life is not always going to be perfect or go our way, but the recurring acknowledgement of what is working in our lives can help us not only to survive but to surmount our difficulties. (Sarah Ban Breathnach)

Wüstenphasen gehören zum Leben. Manchmal landest du dort, weil du falsch abgebogen bist und manchmal zwingt dich das Leben, sie zu durchqueren. Die Frage ist, wie du aus ihnen hervorgehst. Manche wachsen daran. Andere wiederum biegen immer wieder an derselben falschen Stelle ab.

Zu welcher Sorte willst du gehören, Liebes?

von Herz zu Herz

deine Kristina

Wenn dir dieser Artikel Trost und Hoffnung geschenkt hat, dann freue ich mich, wenn du ihn mit deinen Liebsten teilst.

P.S. Diese Artikelserie wurde von einer Predigt des Pastors Freimut Haverkamp der Hillsong Church inspiriert. Ich hörte sie genau zu dem Zeitpunkt, an dem ich sie am dringendsten brauchte. Ein großes Dankeschön dafür.


WERDE TEIL MEINER LIEBESKOMPASS E-MAIL COMMUNITY UND PACKE GLEICH DEIN ERSTES GESCHENK AUS:
5 Geheimnisse einer gelungenen Kommunikation – wieder gehört und verstanden werden.

2 Comments
Next Post
21. Juli 2019

2 Comments

  • Elvira

    Ein sehr inspirierender Artikel! Ich habe die Wüste noch nie als eine Phase gesehen, die mich stärker machen soll🤔 das wird mir helfen leichter durch die nächste Wüstenzeit zu gehen. Danke!

    • Kristina

      Vielen Dank, Elvira. 🙂
      Das freut mich ❤

Leave a Reply